Yucca Palme richtig pflegen

Die Yucca Palme ist eher eine Pflanze für fortgeschrittene Liebhaber. Genau wie bei einigen Hobbys besitzen auch Pflanzen so gesehen ein Schwierigkeitsgrad. Die Yucca Pflanze bekommt den Status fortgeschritten, weil für die Pflege ein „grüner“ Daumen von Vorteil ist.

Yucca Palmen sind in Deutschland eine beliebte Pflanzenart für den Garten oder die Wohnung. Allerdings ist die Yucca keine Palme, es handelt sich um ein Spargelgewächs, jedoch sieht sie sich aus wie eine Palme. An die richtige Pflanzenart, Spargelgewächs, wird sich sicher keiner gewöhnen. Aber für uns bleibt es nur eine Bezeichnung und wir bleiben dabei das es sich bei der Yucca um ein exotisches Gewächs handelt.

Yucca Palmen kaufen

Da es sich bei der Yucca um eine bekannte Pflanzenart handelt, kann diese in der Regel überall erworben werden. Hin und wieder haben die Großmärkte Angebote, aber auch das Internet ist eine sehr gute Anlaufstelle. Meist sind es Jungpflanzen die verkauft werden, sie können eine maximale Höhe von rund 5 Meter erreichen.

Eine kostenlose Alternative können auch Freunde oder Bekannte sein, die eine Yucca besitzen. Die Yucca vermehrt sich nicht durch Samen, sondern Ableger. Vielleicht ist jemand im Bekanntenkreis der noch ein paar Ableger übrig hat?

Pflege der Yucca

Für die Yucca sollte man ein Auge haben. Das bedeutet, das auch nicht zu viel gegossen werden sollte. Bei zu viel Wasser entsteht Staunässe und wie bei den meisten Pflanzen der Art kann dann die Wurzel faulen. Allerdings muss die Wurzel feucht gehalten werden, ohne Staunässe. Mit der Zeit entwickelt man hierfür ein Händchen.

Jungpflanzen sollten alle 4 Wochen mit normalen Grünpflanzendünger behandelt werden. Im Winter muss die Pflanze nicht gedüngt werden.

Als Standort empfiehlt sich ein sonniger Platz. Ist die Yucca ausreichende gegossen dann gehört sie unbedingt in die Sonne. Optimal ist ein Stellplatz im Garten oder vielleicht auch auf der Terrasse. In der Winterzeit sollte Sie in die Wohnung umziehen. Frost und Kälte mag die Yucca nicht.

Probleme, die Auftreten können

Bei der falschen Handhabung können kleine Probleme auftreten. Staunässe zerstört die Yucca zwar nicht, bildet aber gelbliche Blätter. Die sollten aber nicht mit den gelben Blättern am unteren Ende verwechselt werden. Es gehört zur Yucca das diese abgeworfen werden.

Auch die Kombination mit der einer Katze kann zu Problemen führen, weil es sich bei der Yucca um eine giftige Pflanze handelt.

Mike Krause
Folgt mir

Mike Krause

Hi!
Ich bin Mike, 31 Jahre alt und der Eigentümer und Autor dieses kleinen aber feinen Info-Blogs.
Hier möchte ich euch über all die Themen rund um meine Leidenschaft aufklären - die soziale Kompetenz.
Überall ist sie anzutreffen und überall ist sie von Bedeutung - weshalb ihr also nicht auch noch einen Blog widmen?
Mike Krause
Folgt mir

Letzte Artikel von Mike Krause (Alle anzeigen)

by

Hi! Ich bin Mike, 31 Jahre alt und der Eigentümer und Autor dieses kleinen aber feinen Info-Blogs. Hier möchte ich euch über all die Themen rund um meine Leidenschaft aufklären - die soziale Kompetenz. Überall ist sie anzutreffen und überall ist sie von Bedeutung - weshalb ihr also nicht auch noch einen Blog widmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.